Unser Verein

Der Süddeutsche Club Langhaar e.V. stellt sich vor:

Angefangen hat alles in München
Es war auf einer Hundeschau in München vor über 100 Jahren, als Adjunkt Karl Grieser mit großem Bedauern feststellen musste, dass unter den 100 vorgestellten Jagdhunden nur ein einziger Deutsch Langhaar war, seine Hündin. Das wollte er ändern und so startete er im "Deutschen Jäger" einen Aufruf an alle "Freunde des Deutschen Langhaarigen Jagdgebrauchshundes", sich zu einem Verein zusammen zu schließen.

Gesagt - getan

Am 17. April 1907 war es so weit. Der Süddeutsche Club Langhaar wurde mit Sitz in München gegründet. Und schon ein halbes Jahr später, im September 1907 fand die "Erste interne Schau- und Jagdsuche" bei Führt/Erlangen statt. Kurze Zeit später ist dann gleichzeitig von zwei Deutsch Langhaar Vereinen, beide mit Sitz in Nürnberg, die Rede: dem "Deutsch-Langhaar -Verein" und dem "Südddeutschen Club Langaar" mit Sitz in Nürnberg. Warum es zur Gründung eines zweiten Langhaar Vereines gekommen ist, weiß man heute nicht mehr. Sicher ist nur dass Willy Houzer, die Seele des Süddeutschen Club Langhaar und 40 Jahre lang 1. Vorsitzender unseres Vereins, den SCL nach 1945 wieder aufgebaut hat.

Condor vom Distelberg gef. von Norbert Wirsing

Und heute?

Heute heißt der SCL "Süddeutscher Club Langhaar e.V." mit Sitz in Nürnberg. Er ist Mitglied des Deutsch Langhaar Verbandes (DLV) und des Jagdgebrauchshundeverbandes e.V. Dort wird er mit der Nr. 2405 geführt.

Derzeit betreut unser Verein ca 600 Mitglieder. Ansprechpartner finden sie in den Regierungsbezirken Oberbayern, Schwaben, Oberpfalz, Oberfranken, Unterfranken und Mittelfranken.