Woher kommt unser Zwingername?


Das Adelsgeschlecht derer von Hutten kaufte das Schloss Frankenberg am Westabhang des
Steigerwaldes um 1520. Dieses Schloss wurde von Ritter Ludwig dem Jüngeren Hutten (1493 – 1548) bezogen, dem Gründer der Frankenberger Linie des Adelsgeschlechts. Die von Hutten bewohnten Schloss Frankenberg bis zum Jahr 1783, als die Linie ausstarb. Die Grablege derer von Hutten befindet sich in der Kirche von Reusch, unserem Wohnort.

In den Weinbergen oberhalb von Reusch und Bullenheim steht die Hutteneiche seit ca. 350 Jahren.
Sie wurde den „von Hutten“ namentlich gewidmet.